Prüfungen

Langschleppenprüfung (1200 m)
Datum 11.04.2009 Ort Karbach
Richter   Bewertung

Bestanden

Prüfungsfach

Ziel

1. Haarwildschleppe auf 1200 Meter

bestanden

 

Langschleppenprüfung (800 m)
Datum 07.12.2008 Ort Karbach
Richter M. Franzmann Bewertung

Bestanden

Prüfungsfach

Ziel

1. Haarwildschleppe auf 800 Meter

bestanden

 

Arbeitsprüfung mit Dummies/Fortgeschrittenenklasse (APD/F)
Datum 11.11.2006 Ort Wächtersbach
Richter D. Henrich Bewertung

73 / 80 Pkt = Suchensieger

Prüfungsfach

Punkte:

1. Doppelmarkierung

20

2. Verlorensuche  

19

3. Einweisen  

14

4. Standruhe in Verbindung mit Markierung (wark up)

20

 

Bringleistungsprüfung (BLP)
Datum 21.10.2006 Ort Gemünden
Richter Hr. Schmidt Bewertung

307 / 336 Pkt = Suchensieger

Prüfungsfach

FWZ

DZ

UZ

I. Waldarbeit

     

Haarwildschleppe 300m

2

10

20

Frei Verlorensuche auf 50 x 40 m Fläche

3

9

27

Bringen von Hasen / Kanin

2

9

18

II. Wasserarbeit

 

 

 

Verlorensuche im deckungsreichen Gewässer

3

10

30

Bringen der Ente

2

9

18

III. Feldarbeit

 

 

 

Einweisen auf 2 Stück Federwild

3

9

27

Federwildschleppe

2

10

20

Bringen von Federwild

2

10

20

IV.A. Gehorsam

 

 

 

Allgemeines Verhalten - Gehorsam

1

10

10

Verhalten auf dem Stand

1

10

10

Leinenführigkeit

1

10

10

Folgen frei bei Fuß

1

10

10

Ablegen

1

10

10

IV.B.

 

 

 

Arbeitsfreude

3

11

33

IV.C.

 

 

 

Führigkeit

2

11

22

IV.D.

 

 

 

Nasengebrauch

2

11

22

Gesamtsumme der Urteilziffern von I-IV

307

 

Brugsproeve

Datum 10.09.2006 Ort Hillerod / Dänemark
Richter Fr. ? Bewertung

40 / 40 Pkt

Prüfungsfach

Punkte:

a. Hund frei bei Fuß (0 -10 Pkt.)

10

b. Ablegen und Abruf (0 -10 Pkt)

10

c. Apportieren (0 -10 Pkt.)

10

d. Abliefern und Wildbehandlung (0 - 5 Pkt.)

5

e. Gesamteindruck (0 - 5 Pkt.)

5

 

Begleithundeprüfung A+B (BHP B)

Datum 07.11.2004 Ort Diedenbergen
Richter D. Henrich Bewertung

53 / 60 Pkt = Platz 3

Prüfungsfach

Punkte:

1. Leinenführigkeit und Unbefangenheit 

9

2. Freifolgen 

10

3. Hinsetzen u. Sitzen bleiben in Verbindung m. Herankommen    

10

4. Ablegen und Liegenbleiben

10

5. Ablegen unter Ablenkung 

5

6. Bringen eines weichen Gegenstandes

9

7. Schussgleichgültigkeit

ja

BHP B bestanden in allen Teilen:

Bestanden:

1. Führigkeit und Verhalten im Straßenverkehr

ja

2. Verhalten des Hundes unter erschwerten Verkehrsverhältnissen

ja

3. Verhalten des kurzfristig im Verkehr angeleinten, alleingelassenen Hundes; Verhalten in dieser Situation gegenüber anderen Tieren

ja

4. Gehorsamkeitsprüfung im Verkehr

ja

 

Arbeitsprüfung mit Dummies: Anfängerklasse (APD/A)

Datum 03.10.2004 Ort Wächtersbach
Richter St. Steidl Bewertung

66 / 80 Pkt = Platz 4

Prüfungsfach

Punkte:

1. Einzel-Markierung Land

18

2. Einzel-Markierung Wasser 

10

3. Verlorensuche    

20

4. Appell

18

 

Jugendprüfung für Retriever (JP/R)

Datum 19.09.2004 Ort Wächtersbach
Richter U. Friedrich Bewertung

211 / 303 Pkt = Suchensieger

Prüfungsfach

FWZ

DZ

UZ

1.   Freie Verlorensuche

4

9

36

2.   Wasserfreudigkeit und Verl.Su. im deckungsr. Gewässer

4

4

16

3.   Spurwille und Sicherheit auf der Schleppspur

3

10

30

4.   Standruhe

3

6

18

5.   Merken

3

7

11

6.   Feststellung der Schußfestigkeit  (ohne Benotung)

 

 

 

7.   Nasengebrauch

3

10

30

8.   Bringen von Nutzwild

2

10

20

9.   Führigkeit

2

10

20

10. Arbeitsfreude

2

10

20

 

Wesenstest

Datum 16.05.2004 Ort Diedenbergen
Richter U. Görlas Bewertung

bestanden

Temperament und Bewegungstrieb sind recht ausgeprägt. Der Spieltrieb ist ebenfalls recht hoch. Die Ausdauer im Verflogen der eigenen Ziele ist sehr, sehr hoch. Unerschrockenheit und Härte sind gut. Die Aufmerksamkeit ist ebenfalls im oberen Bereich. Der Bewegungstrieb ist sehr ausgeprägt vorhanden; der Bringtrieb ist gut. Spür und Stöbertrieb können im vorhandenen Gelände kaum gezeigt werden. Die Unterordnungsbereitschaft ist gut, an Bindung sollte weiter gearbeitet werde Gegenüber Menschen ist der Rüde sicher, freundlich und auch mehr oder weniger interessiert. In den einengenden Situationen ordnet er sich - teilweise schmusend - unter. Auf dem Parcours benötigt er sowohl optisch als auch akustisch immer ein wenig Führerhilfe, erholt sich aber recht schnell. Auf die Schüsse reagiert er aufmerksam suchend.

Der Golden Rüde zeigt sich heute sehr selbstbewusst. Zu Fremden ist er freundlich. Die jagdliche Anlagen sind gut erkennbar. In allen Situationen ist er mit wenig Hilfe immer ausreichend sicher.